Um was geht es wirklich? Gestalten, was DEINS ist

Herzliche Grüße aus Esthal!

 

Jeder Mensch hat gewisse Herausforderungen - gerne Probleme genannt - mit denen er umzugehen hat. Wie fühlt es sich für Dich an, Probleme zu haben? Ich vermute einfach mal, dass es Dir wie vielen anderen damit oft nicht gut geht, und je existenzieller sich das Problem anfühlt, desto unangenehmer ist das Lebensgefühl.

Nun gibt es diesen natürlichen Impuls, Probleme aus der Welt zu schaffen. Dieser kommt aus unserem Großhirn, denn dieses hat die wichtige Aufgabe, zuerst Probleme zu lösen, um danach wieder glücklich sein zu können.

 

Doch je mehr Du das Problem "vom Hals haben willst", desto mehr Raum bekommt es. Kennst Du das? Klienten berichten oft von Schlafstörungen, einer negativen Gedankenspirale.... Situationen werden analysiert, von links nach rechts gedreht. "Da muss doch eine Lösung sein!" Nervosität, körperliche Symptome, das alles kann damit einher gehen.

Das Problem bekommt immer mehr Raum.. wächst an und fühlt sich übermächtig an. Jetzt hast Du ein RICHTIGES Problem :).

 

Meine Lieblingsfrage dazu lautet:

Fühlt sich das leicht oder schwer an?

 

 Die Gefühle, die Du in Bezug auf eine Sache hast, wirken sich auf Dein Leben aus. Bitte mache Dir diese Tatsache einmal bewusst! Was Du fühlst, bestimmt Deine Wahrnehmung. Eine enge, dunkle, schwere Gefühlswelt erschafft bzw. erhält eine ebensolche Realität. In diesem Zustand kann man meist nur in Problemen denken, man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht und vielleicht kennst Du diese Abwärtsspirale: es kommen immer mehr Probleme oder schwierige Nuancen dazu. Was glaubst Du also über Deine Situation, über Dein Gegenüber, über DICH?

Und es kommt noch "besser": mit dieser Wahrnehmungsbrille erscheint auch die Vergangenheit als dunkle Erinnerung, denn durch diese Brille wird fast alles entsprechend gefärbt und interpretiert. Es "begründet" Deinen Zweifel, Deinen Ärger, Deine Befürchtungen., Deine Ablehnung etc. Was könnte in der Sache also in Zukunft auf Dich zukommen? Du ahnst es...

 

Ich weiß, es klingt paradox. Doch um eine wahrhaftige positive Veränderung Deiner Situation zu erschaffen, die Dich erfüllt, ist es gewinnbringend und nötig, deine eigenen  Gefühle in einen guten Zustand zu bringen. Aus dem heraus Du in Liebe mit Dir verbunden bist, klar und selbstbestimmt handeln kannst.

Hör auf zu kämpfen oder etwas dringend erreichen zu wollen. Komm zuerst aus Deinem Stress- und Druckmodus heraus, um mit weitem Blick und offenem Herzen Deine Möglichkeiten zu erforschen. Damit nimmst Du wieder das Steuerrad in die eigene Hand und was vielleicht am wichtigsten ist: Diese gefühlte Macht- und Hilflosigkeit hat ein Ende. Handlungsfähigkeit macht frei.

 

Das klingt einfach und lapidar,  und ich weiß selbst, dass es sich so gar nicht einfach anfühlt in solchen konkreten Momenten. Es geht vor allem nicht darum, sich eine Sache einfach schön-zu-reden oder sich in positiven Bildern, Affirmationen und Gedanken einzubetten!  Das alles können - bewusst eingesetzt - wunderbare Werkzeuge sein. Sehr oft entflieht man jedoch damit seiner Wirklichkeit. Die Esoterikszene bietet z.B. viele bunte Möglichkeiten dazu.

Willst Du wirklich DEIN Leben leben? Entzieh Dich nicht diesem Gefühl in Dir!

 

Möglicherweise fühlst Du Dich nicht ernst genommen, weil Du händeringend eine Veränderung ersehnst! Das kann ich so gut verstehen. Ich kann Dir versichern, dass Deine Sichtweise sich verändert, wenn Du dieser Situation innerlich begegnest,  und die Gefühle dazu da sein lässt, sie fühlend annimmst (ohne sie auszuagieren.) Dabei begleite ich Dich gerne in einem geschützten wertfreien Rahmen.

 

Übrigens: Bleibst Du im Ärger, schlechten Gefühlen und Vorwurf hängen,

oder tauchen diese bei ähnlichen Themen immer wieder auf,

ist mit großer Wahrscheinlichkeit ein Saboteur im Spiel.

Er meint es gut! Doch um wirklich glücklich sein zu können, solltest Du Dich ihm einmal zuwenden.

 

Unser Problemdenken ist uns zur jahrelangen Gewohnheit geworden. Manchmal braucht es Unterstützung, um diesen Modus zu erkennen und zu verlassen.

Gerne unterstütze ich Dich dabei, Blockierendes zu erkennen und zu lösen, um einen richtigen Schub für mehr Leichtigkeit und Freude zu erhalten.

Sei einfach neugierig, was daraus entsteht. Es ist DEINE Wahrheit. Fühlt sich das nicht jetzt schon leichter an?

 

Herzliche Grüße

Annette

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0