Gefühle als Wegweiser

Bodo Deletz hat in über 20jähriger Forschung den intuitiven Sprachcode des Gehirns entschlüsselt.

Er zeigt auf, dass unser Hirn 5 spezifische Aspekte erfasst, um einen Gefühlszustand zu repräsentieren. Fühl Dich doch einmal kurz mit hinein, indem Du Dir eine Situation vorstellst.

Ist sie

 

1. eher leicht oder schwer?

2. eher hell oder dunkel?

3. eher energiespendend oder energieraubend?

4. eher weit oder eingeengt?

5. zieht sie eher nach oben oder nach unten?

 

Anhand dieser 5 Merkmale kannst Du leicht erkennen, ob sich etwas eher positiv oder eher negativ für Dich darstellt. Ob Du einer Sache fernbleibst oder sie annimmst.

 

Mache es Dir aber zunächst mal leichter

Nimm nur Schwere und Leichtigkeit für Deine Standortbestimmung. Oder "komisches Gefühl" und freies Gefühl.

 

Ein leichtes, freies Gefühl ist sowas wie eine grüne Ampel. Schwere oder komische Gefühle zeigen uns ein Hindernis, ein Nein.

Du weißt, was passiert, wenn Du das Hindernis übergehst... vielleicht kennst Du das, dass Dein Verstand das Gefühl relativiert und Du machst einfach weiter? Es gibt Missverständnisse, Streit, oder in der Zukunft ein schlechtes Ergebnis.

 

Man kann also sagen, dass leichte, helle, weite Gefühle der maßgebliche Wegweiser für uns sind. Sie machen Spaß. Erfolg stellt sich hier mühelos ein. Angenehme, leichte Gefühle sind quasi Türöffner. Nur ein positives Gefühl ist die Wahrheit.

 

Allerdings hast Du auch mal Stress mit Deinen Kindern, Deinem Partner, auf der Arbeit... das fühlt sich dann nicht wirklich leicht an; und die verlässt Du nicht so einfach... Wenn Du wirklich Lösungen suchst, mach es auch hier mit Gefühl!

Fühl mal, ob Grübeln, Kämpfen, Ausweichen oder Streiten leichte Gefühle macht!

 

Frage Dich umgekehrt:

Was ist da in mir, was es mir schwer macht?

Was brauche ich jetzt?

WAS macht es leichter? Humor? Eine kurze Auszeit? Ein gemeinsamer Spaziergang?

 

Zieh Dich evtl. kurz zurück und sorge zunächst selbst für ein gutes Grundgefühl.

Wähle etwas, das angenehme Gefühle macht. Denn dadurch entspannt sich alles und der Blick und das Herz werden wieder weiter.

 

Wiederkehrende negative Gefühle kennen wir auch alle...

Speziell diese kann man mit energetischen Klopfmethoden entkräften und wandeln. Wenn ich mit Dir an solchen eingefahrenen Gefühlsmustern arbeite, bleiben wir solange dran, bis sich aus dem negativ erlebten Gefühl ein Positives ergibt. Wenn das alte Muster abgelöst ist, kann man oft nur staunen, wie sich die Welt verändert.. der nächste Schritt ergibt sich dann ganz von alleine. Die Welt ist ein Stück bunter geworden. Solche Lösungen kann sich der Verstand nicht ausdenken, da er das Gefühl nicht übergehen kann.

 

Hmmmm, und warum ist das so?

Hast Du vielleicht das Gefühl, dass Du Dich selbst verrätst, wenn Du sauer bist auf Deinen Chef, und dann DEIN eigenes Gefühl dazu verändern sollst, wo doch der Chef so ein Depp ist?

 

Antwort 1:

Du kannst den Chef nicht ändern, sondern nur DEINE gewohnheitsmäßige Reaktion darauf. DAS wirkt sich aus.

 

Antwort 2:

Ein wiederkehrendes Gefühl ist eine vollautomatische Sache. Willst Du Dir nicht selbst was Gutes tun und Dir diesen Stress künftig ersparen? Wie wäre es, wenn Du in ähnlichen Situationen künftig entspannt und gelassen bleibst?

 

Antwort 3:

Aus einer positiven Stimmung zu  handeln heißt nicht, sich klein zu machen. Im Gegenteil! Die Situation ist die gleiche, doch Deine Perspektive ist eine höhere. Du hast mehr Handlungsspielraum als Kämpfen! Von daher wirst Du größer, ohne Dich "künstlich" aufzublähen ;).

 

Antwort 4:

Zu guter Letzt ist es in den meisten Fällen so, dass Du dem "Deppen" die Augen öffnest, dass Dein Partner sich tief mit Dir verbinden kann, das Gegenüber einfach dankbar ist. Du hast mit ein wenig Übung dazu beigetragen, dass etwas mehr Frieden in Deinem Umfeld entstanden ist.

 

 

Wer übrigens eine komplexe Selbstcoaching-Methode lernen will, um sein Denken wieder von unguten Konditionierungen und Glaubenssätzen zu befreien, um sich selbst neu zu definieren, sollte sich unbedingt einmal die www.bodo-deletz-akademie.de anschauen!

 

Ich freue mich, dich mit diesen und anderen kreativen Tools durch Deine Gefühlswelt zu begleiten!

 

In diesem Sinne,

mit guten Gefühlen,

Annette

Kommentar schreiben

Kommentare: 0