16. Es nervt.. das ist nicht menschlich

Nein, heute gibt es mal keine 10 Gründe für Dankbarkeit. Ich möchte einfach mal wieder menschlich genervt sein, Themen bearbeiten und schlecht gelaunt den Mittelfinger zeigen!

 

Herzlichen Glückwunsch, willkommen im Leben!

 

Gestern erreichte mich die Rückmeldung einer genervten Leserin, die die Serie "The magic" gerade nicht mehr ertragen kann. "Immer dieses Positive, gute Laune.. das ist nicht normal! Ich fühle mich wohler, wenn ich merke, mein Gegenüber steht dazu, auch mal Probleme zu haben. Das ist menschlich!"

 

Oh ja, das versteh ich gut! Ich selbst bin trotz grundpositiver Einstellung selbstverständlich auch von  Ereignissen und Lebensthemen gefordert und ich fühle mich mitnichten immer wohl und gut drauf! Jedoch erfahre ich tröstliches Wohlgefühl im hier und jetzt, wenn ich dankbar auf das blicke, was ich habe und was die Situation gerade in mir auslöst. Da gibt es Trauer und Sehnsucht, Bedauern und Loslassen. Dort fühle ich Wahrheit und Sicherheit in meinem Herzen. Das ist eine Entscheidung, die ich immer wieder treffe. Es tut mir außerdem sooo gut, Dankbarkeit zu verschenken und diese auszudrücken.

 

Ich danke dieser Leserin sehr herzlich für dieses wertvolle Feedback! Darf ich das nutzen, um auf zwei Missverständisse eingehen, die es aus MEINER SICHTWEISE in der Spiritualität gibt - und die sich verheerend auswirken können? Das ist ein Angebot zum Nachdenken, um eine eigene Erkenntnis zu finden. Ich freue mich, wenn Du den Artikel bis zum Ende liest, wo es einen Ausblick gibt.

 

Die beiden Missverständnisse lauten:

 

1. Eine hohe Schwingung zeigt sich daran, immer gut gelaunt zu sein!

2. Menschlichkeit heißt, immer wieder emotional hart an einzelnen Themen zu arbeiten!

 

1. Eine hohe Schwingung zeigt sich daran, immer gut gelaunt zu sein!

 

Dies ist eine falschverstandene Weisheit. Menschen auf dem spirituellen energetischen Weg neigen gerne dazu, das "Positve Denken" anzuwenden. In dem Falle ersetzen sie aufkommende Bedenken oder ungute Gefühle mit einem mentalen Satz oder Konzept, um sich auf das Gegenteil zu fokussieren. Sie glauben dabei, sie haben sich energetisch ausgerichtet, oft untermalt von einer überschwenglich gezeigten guten Laune.

Das mag von der Überzeugung herrühren, dass schlechte Laune ihre "Manifestation" verzerrt oder verunmöglicht, da Gleiches ja Gleiches anzieht. Hier versteckt sich schon ein weiteres große Missverständnis, das Dich von Deinem Wesenskern abtrennen kann.

 

Eine hohe Schwingung zeichnet sich durch die Fähigkeit aus, in schwierigen Situationen wie ein Beobachter mit Emotionen umgehen zu können und in die Stabilität zurück zu finden. Eine hohe Schwingung bringt Dich immer wieder in einen Zustand zurück, aus dem heraus Du Deine innere Stimme, höhere Weisheit und Wahrheit wahrnehmen kannst. Dieser Zustand ist geprägt von Liebe, Freude und Klarheit. Du bist in der Lage, Automatismen und Dynamiken wertungsfrei zu erkennen, was dennoch schmerzlich sein kann. Dadurch wirst Du immer bewusster eigene neue Entscheidungen zu treffen. Weil  hohe Schwingung stärker ist, als die Energie der Dich begrenzenden Gewohnheit. Die Fähigkeit zum Neubewerten im bestmöglichen Kontext (Refraiming) und die Fähigkeit zu wählen ist sehr menschlich!

 

2. Menschlichkeit heißt, immer wieder hart an einzelnen Themen zu arbeiten!

 

Menschlichkeit ist gekoppelt an das Erleben des Augenblickes und die damit verbundenen Gefühle und Emotionen. Menschlichkeit beinhaltet die ganze Palette davon, einschließlich der Konfrontation mit inneren Wesensanteilen und Verhaltensweisen, von Reaktionen aus der Umwelt auf unsere Eigenschaften. Wir sehnen uns nach innerem Frieden, Ruhe und Gelassenheit. Dass wir gesehen werden, wie wir sind. Geliebt werden, ohne dafür in Vorleistung gehen zu müssen. Menschlich macht uns, dass wir aufgrund unserer Prägungen die Welt interpretieren, Vorstellungen haben und Verletzungen/Schmerz vermeiden wollen ( das sind Urinstinkte).

 

Menschlichkeit in einer hohen Schwingung zeichnet sich durch Empathie und Wahrnehmungsfähigkeit aus. Hier ist das Herz zu Hause, das Verständnis und Mitgefühl für andere - und auch für sich selbst. Es ist das "Echte", das Lebendige, was uns ausmacht. Wenn wir ganz bei uns sind, sind wir glücklich und erfüllt. Glücklich und erfüllt zu sein wird damit zum höchsten menschlichen Gut und Ziel! Somit wird dieses Gefühl aber immer wieder in die Zukunft projeziert, die wir erreichen "müssen" bzw. wollen. Das Leben ist schließlich nicht immer harmonisch sondern unterliegt Rhythmen und unterschiedlichen Schwingungen. Wir arbeiten immer wieder mehr oder weniger hart an Themen und Glaubenssätzen, an Beziehungen und Lebenssituationen, um inneren Frieden erfahren zu können. Wir wollen die hohe Schwingung erreichen.

 

Der dritte Weg - alles ist Energie - DANKE

 

 

Die Quantenphysik ist so komplex, dass kaum jemand sie wirklich versteht. Eine der wesentlichen, von jedem beobachtbaren Aussagen ist jedoch, dass alles aus Energie besteht und miteinander in Wechselwirkung steht. Der Beobachter bestimmt mit seiner Erwartung das Ergebnis dessen, was er beobachtet. Darüber mag man diskutieren können, doch lehne Dich kurz zurück und sei ehrlich zu Dir selbst - es hört ja sonst keiner zu! Welche Vorannahmen waren in Dir aktiv, bevor es zu Deiner Trennung kam? Oder zu Problemen mit Vorgesetzten? Dem Kind? Was hast Du selbst über die beteiligte Person, Situation oder über Dich gedacht, was immer wieder vorherrschend war? Hat sich das am Ende nicht bestätigt?

Was ist außerdem Deine geprägte Grundhaltung im Leben? " Mit mir nicht - Ich bin anders - Sei immer freundlich und bescheiden? - usw.. Das ist Energie, die sich in deiner Lebensführung umsetzt und verstärkend wirkt.

 

Die Magie der Dankbarkeit - The Magic

 

In einer hohen Energie kommst Du leichter aus der konditionierten Gewohnheit heraus. Eine hohe Energie entsteht aus dem offenen Herzen, das Liebe, Freude, Bereitschaft, beste Erwartung, Mitgefühl, Vergebung uv  bereit hält. Somit kannst Du auch mehr und mehr durch diese Brillen schauen und aus dieser Haltung heraus agieren. Du musst die hohe Energie aber nicht mehr durch das Lösen von Problemen oder Auflösen von Mustern generieren. Du kannst die hohe Energie selbst in Dir erzeugen - und im Umkehrschluss transformieren sich Situationen wie von selbst!

 

Merke: Du hast Einfluss auf Deine Energie - aus Energie wird Form.

Aus der vorherrschenden Energie manifestiert sich das Leben in der entsprechenden Form.

 

Selbstverständlich werden auf dem Weg weitere ungute Emotionen und Muster auftauchen - diese zeigen sich zunächst weiter gewohnheitsmäßig in bestimmten Situationen! Da Du jetzt bewusster bist, nimmst Du sie auch konkreter wahr und übergehst sie nicht mehr. Das fordert uns alle heraus - hab keine Angst davor. In meiner Arbeit nenne ich das "Integrieren" von abgetrennten Anteilen. Dies verändert Deine Manifestationen zu Deinen Gunsten.

 

Hier macht eine neue Grundhaltung Sinn: "Ich bin dankbar, das Verborgene zu sehen.

Ich reagiere nicht darauf. Mein Annehmen bewirkt, dass es an Macht verliert und mich loslässt.

Somit kann ich das Wahre wählen und leben".

 

Höre also auf, hart, verbissen und ernsthaft an einzelnen Baustellen zu arbeiten. Erhöhe Deine Energie und nimm an, was das Leben Dir zeigt. Wenn Du Widerstand spürst, kämpft etwas in Dir.. Du willst etwas  nicht annehmen. Mach Dir bewusst, dass Dein Widerstand die Sache am Leben erhält! Hab Mitgefühl mit Dir, denn dahinter steht ein Bedürfnis, ein Wunsch oder auch Schmerz. Fühle was dahinter steht. Sei dankbar dafür, weil Dir diese menschliche Wahrnehmung möglich ist. Sei dankbar, weil dieser Widerstand Dir Dein wahres Bedürfnis zeigt. Du kannst dankbar sein, dass nun wahre Inspirationen aus Deinem Herzen kommen können. Und auch spüre die Erlösung, wenn Du jetzt einen Schritt gehst. Kannst Du dankbar sein für die Leichtigkeit, die jetzt fühlbar wird , sei sie auch noch so klein?

 

Das war nun ein langer Artikel, der Dir ein Verständnis für das energetische Prinzip eröffnen kann. Es ist die Haltung des neuen Bewusstseins: aus Energie wird Form. Achte nicht vorrangig auf das, was Dich umgibt, sondern nimm wahr, was es innerlich mit Dir macht. Lege den Fokus auf Deine hohe Energie (hohe Energie hat übrigens nichts mit starker Wut, Rache oder ausgleichender Vergeltung zu tun).

 

Dankbarkeit ist neben Liebe einer der besten Energiebooster, selbst wenn Du ein verletztes Herz hast. Welche Gefühle löst Deine Dankbarkeit noch aus?

 

Jetzt fühl ich mich wieder magic.. ich puste Dir etwas magischen Feenstaub zu . Danke, dass Du da bist!

 

Glitzerige Grüße

 

Deine Annette

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0