11. Schenke Deiner Arbeit Zuwendung

Wir beginnen natürlich mit den 10 Dankbarkeitsgründen samt Begründung, wieso Du dafür dankbar bist!

 

Heute geht es über die Magie Deiner Arbeit!

Wir redest Du über Deine Arbeit? Arbeitest Du gerne, da wo Du gerade bist?

 

Viele Menschen glauben, dass sie durch Beschwerden ihre Situation verbessern oder den Partner verändern können. Selbst WENN das gelingt, dann ist das nicht von Dauer, denn der gewohnte Blick wird weiterhin auf Mangel gerichtet sein.

 

Wie wir bereits wissen, müssen wir nicht mehr alle Beweggründe und Glaubensmuster dazu erkennen und lösen. Was auf dem Weg davon auftaucht, damit gehen wir natürlich um - doch wie immer in diesem "Magic" geht es darum, selbst am nervigsten Arbeitsplatz Dinge zu finden, die Dir gut tun, die helfen, die Dich bereichern. Überhaupt eine Arbeit zu haben, die am Monatsanfang Geld bringt, ist ein Grund zum Danken.

 

Hast Du auch Angst, dass ein unschöner Zustand erhalten bleibt,

wenn Du auch noch dankbar dafür wärst?

Klingt das vielleicht wie blanker Hohn, da Du Dich schlecht fühlst?

 

Leider verstehen wir Menschen die Magie der Dankbarkeit noch nicht in vollem Umfang. Viele Menschen finden und benennen immer wieder viele Gründe, warum sie sich zurecht schlecht fühlen : im Job, mit ihrem Partner oder auch in jeder anderen Situation. Das wird immer wieder als "Geschichte" gebetsmühlenartig wiederholt. Z.B. Bei Freunden oder Leidensgenossen, die Verständnis dafür zeigen. So wird eine Haltung und Sichtweise regelrecht einzementiert, was Distanz zu der Situation oder dem Menschen erschafft. Das geschieht,  um sich zu schützen.

 

In dem Moment, wo Du beginnst, schon für wenige Sachen dankbar bist, wird ein "unsichtbarer Beobachter" Liste darüber führen. Je mehr Du dankst, desto heller wird Deine Energie. Und als Echo ruft aus der  Arbeit (oder anderen Themen) plötzlich Angenehmeres heraus. Es ist sogar gut möglich, dass Du bisher vernachlässigte neue Seiten entdeckst und durch Deine positive Ausrichtung selbst aktiver und aufgeschlossener bei der Arbeit bist. Es macht wieder Spaß!

 

Wenn es nicht Dein passender Arbeitsplatz ist, wirst Du durch Deine Dankbarkeit trotzdem heller und innerlich mehr im Frieden sein. Dir wird leichter bewusst, was der nächste bessere Schritt ist oder gar, wo Deine Berufung ist.

Widerstand zieht Dich immer runter. Nutze die energetische Zauberkraft der Dankbarkeit und empfange das, was Dir gut tut, mit immer mehr Leichtigkeit.

 

Finde heute so viele Anlässe wie möglich, für die Du bei der Arbeit dankbar sein kannst.

 

Vergiss nicht den Drucker, den Bleistift, die Latzhose, das Werkzeug, den Computer, die Kollegen, etc.. es ist großartig, wie konsequent Du dabei Deine Aufmerksamkeit zu einem Magneten dessen machst, was Du Dir ersehnst.

Lass Dich nicht von dem Außen ablenken! Der Schlüssel ist, sich inmitten des Lebens auf das auszurichten, was dankbar macht. In einer Welt der Energie zählt eben die Energie, die Deine Superpower ist! Aus dieser heraus entfaltet sich Deine Welt.

 

Erzähle am Abend Deinem Dankbarkeitsstein, was für ein schöner Tag heute war

und wofür Du am meisten dankbar bist!

 

Genieße heute Deine vielleicht ungeliebte Arbeit im vollen Bewusstsein, dass sie sich Durch Deinen Dank zu Deinen Gunsten positiv verändern wird. Oder, dass Du in einer guten Energie eine andere Stelle bekommst.

 

Herzliche Grüße,

Deine Annette

... auch hier auf Telegram in Nettis Wunderbar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Petra Höfer (Mittwoch, 10 November 2021 06:19)

    Das ist ein ganz toller Denkanstoß.
    DANKE dafür. Gehe gleich mit anderen Gedanken in meinen Home Office ��