ERDENHÜTER-Community

Einen wunderschönen guten Tag wünsche ich Dir!

 

Es ist still da draußen. Bilder von leergefegten Warenregalen gehen um, Schulen und Kitas werden geschlossen, das öffentliche Leben ist lahmgelegt - DAS alles hat CORONA bewegt...

Erst vor kurzem hörte ich per Zufall ein Hörspiel über eine weltweite Epidemie, was mir derzeit Gänsehaut macht, wenn ich an die dargestellten Szenarien denke.

 

Sollte ich lieber nicht dran denken und mir den Mund auswaschen, wenn ich solche Szenarien nur in den Mund nehme?

Erschaffe ich dadurch nicht sofort die ungewollte Realität, wenn ich Angst habe?

 

Angst gehört zu großen Veränderungen dazu

 

Wäre es nicht wundervoll, erleuchtet zu sein nur durch das Wissen, dass Energie der Aufmerksamkeit folgt? Wissen verschafft mir zwar ein Gefühl der Sicherheit, doch erst im aktiven Leben erfahre ich, inwieweit ich das Wissen auch schon weise und authentisch leben kann.

Selbst wenn Du gerade herausgefordert bist, hab bitte keine Angst vor der Angst, rede sie Dir nicht aus und fühle Dich bitte auch nicht klein und unreif, wenn Du sie hast. Deine Angst will Dich beschützen. Du bist wundervoll.

 

Aber Energie folgt doch der Aufmerksamkeit?

 

Richtig! Deshalb wirkt Energie dort am Stärkste, wo sie zur Verdrängung oder Unterdrückung von Emotionen aufgewendet werden muss. Du bist im "Hab-Acht-Modus" und deshalb wird dieser versteckte Fokus die Führung behalten. Du erkennst dies ganz deutlich an Stress in Dir, und wenn wiederkehrend negative Emotionen in Dir immer wieder die Oberhand bekommen. Das ist, woran positives Denken oft scheitert.

 

Bei mir ist es die Angst vor Krankheiten und Tod - Was ist es bei DIR?

 

Deutlicher kann das zur Zeit nicht heraus kommen. Sie wirkt über andere existenzielle Bedürfnisse hinaus und hat mich früher noch viel mehr im Griff gehabt. Welch eine Erkenntnis - und wie sie sich überall auswirkt. Meine Mutter ist früh verstorben und die Gründe, die ich aufgrund meiner zahlreichen Interpretation fand, die zu ihrer Krankheit und ihrem Tod führten, die bewegen mich heute im Unbewussten. Welche Angst könnte DICH aus der Tiefe heraus steuern?

 

Die notwendige Veränderung führt Dich zum Schatz, der IN der WUNDE liegt

 

Während eines Telefonates gestern sagte ich: "So bin ich halt". Ich habe eine fiese Halsentzündung und natürlich schon Bezüge zu Corona im Internet gefunden. Doch zum Glück wurde ich sofort von einem wachsamen Gegenüber wachgerüttelt! Fühl doch direkt selbst mal rein. Wo sagst Du: "So bin ich halt"? Wie viel Spielraum gewährst Du Dir für Veränderung, wenn Du Dich von Deinen Emotionen und "Charakterzügen" so fest schreiben lässt? Was bleibt Dir erhalten, wenn Du einfach nur SO sein kannst? Was verhindert es?

Ja - Corona macht wach. Aufgrund der Umstände werden wir an vielen Punkten in unserem SO-SEIN geschüttelt. Ich habe sofort umgeschaltet und mich mit Möglichkeiten meiner Gesundheit befasst - es war ein inneres Gerangel und am Ende hab ich mich nach einer Meditation tatsächlich zu 75 Prozent gesund FÜHLEN können. Genau so bin ich heute morgen aufgewacht!!

 

Es gibt auch noch andere gute Nebenaspekte derzeit: Die Zwangsruhigstellung schafft mir viel ruhigen Raum mit meiner Tochter. Wir haben viel eingekauft und haben Lust, miteinander etwas zu erleben ohne den Druck des nächsten Termines. Sie sagte sogar: Ich bin so richtig gerne nur zu Hause. Es ist unbedenklich nach draußen in den Wald zu gehen. Die Vögel singen und der Frühling kommt. Bitte besinne Dich auf all die Aspekte, die gut sind anstatt in Schreckensbildern zu verharren. Wo lenkst Du die Aufmerksamkeit hin? Dein gutes Seinsgefühl zu stärken, das ist Deine höchste Aufgabe!

Mach dir bewusst, dass eine echte Bewusstseinsveränderung JEDERZEIT eine Wahrscheinlichkeit auflösen kann und Statistiken unnötig macht.

 

Jetzt ist die Zeit, Begrenzungen in Möglichkeiten zu wandeln

 

Dafür habe ich in dieser Zeit der Krise und der Wandlung eine Plattform eröffnet: Die Erdenhüter-Community.

Hier kannst Du Begrenzungen lösen und vielleicht sogar über Dich hinaus wachsen. Verbinde Dich mit Deinem Selbst.

Du kannst hier in dieser besonderen Zeit täglich unter einer Anleitung von mir in der Gruppe meditieren und einmal in der Woche eine kraftvolle Sitzung erleben mit der "Kraft der Acht". In Zeiten von "Ausgangs-Begrenzung" findet jeden Samstag ein Erdenhüter-Meeting statt. Dort tauschen wir uns über  unsere Wege aus und helfen uns über unser "So bin ich halt" hinweg :). Was steht an, was will gesehen werden, und was tut sich? Du bist vielleicht zu Hause, doch du musst nicht alleine bleiben! Es ist auch ein Weg der Verbindung, wenn Du Dich alleine oder unsicher fühlst.

 

Du bekommst dort auch Raum, Dich mit Deinem Wirken zu zeigen. Wie bist Du ein Erdenhüter,

wie stiftest Du Sinn, trägst zu Frieden bei? Designst Du Kleidung aus alten Kleidungsstücken,

hast Du Tipps für ein Leben ohne Plastik oder wie der Übergang zu veganem Leben funktioniert?

Oder kannst Du heilsbringende Geschichten für Kinder erzählen, machst Du Musik,

bist gut im "Hand halten"? Wie bringst Du neues Bewusstsein in die Welt?

 

Die neue Bewusstseinsforschung und die Quantenphysik belegen: Die ganze Welt besteht aus Energie und Schwingung - und so können wir geistig auf sie einwirken. Es war noch nie anders, doch nun gibt es mehr und mehr Beweise, wie stark geistige Veränderungen, die mit Herz- und Hirnkohärenz einhergehen, wirken. Dass sie Synchronizitäten bewirken, Krankheiten heilen und unser wahres Selbst freilegen.

 

Diese Kohärenzen stärken wir in den täglichen ca. 30minütigen Treffen. Und intensiv in der "Kraft der Acht".

Weißt Du, dass nur 10 Minuten , 3 x täglich in diesem Zustand, Dein Immunsystem zu neuen Höhen aufschwingt? DARUM geht es heute in Zeiten von Corona und Co. Die Verbindung mit Deinem Herzen schmilzt die Vergangenheit und die Verstrickung weg, belebt höhere Emotionen und hebt Dich in eine höhere Persektive, aus der heraus Du viel mehr Möglichkeiten hast.

 

Bitte schreibe mir, wenn Du Interesse hast. Schau doch auf die Erdenhüter-Seite und teil mir gerne mit, was noch wichtig sein könnte.

 

Alles Beste, genieße und verstärke Deine Gesundheit

und fühl mal rein wie es wäre, ein Erdenhüter zu sein ;).

 

Herzliche Grüße,

Annette

Kommentar schreiben

Kommentare: 0