Hast Du Dir heute schon gesagt, dass Du Dich liebst?

Kennst Du Situationen, in denen Du befürchtest, von anderen Menschen nicht respektiert und gemocht zu werden?

Vielleicht fühlst Du Dich in Liebesbeziehungen immer wieder so verunsichert, dass Du - wie ich früher - Nähe gar nicht genießen kannst?

 

Bestimmt fühlst auch Du Dich sehr unwohl in solchen Situationen. Wenn ich zurück denke... mich haben solche Gedanken sehr mitgenommen, wenn ich gerne irgendwo wirklich dazu gehören wollte. Meine Gedanken waren beständig am Kreisen und ich habe sehr genau auf alles geachet, was auf eine Misslage hinweisen könnte. Dieses Denken und die daraus folgenden Gefühle hatten mich im Klammergriff. Nein, Leichtigkeit und Freude war das nicht.

 

Wie redest Du eigentlich selbst mit Dir?

 

Wenn Du solche oder ähnliche Denk- und Gefühlslagen kennst, wie spricht es da eigentlich IN DIR?

Was verlangst Du von Dir in diesen Situationen?

Wie findest DU DICH selbst? Ich persönlich durfte irgendwann erkennen, dass ich zwar die besten Absichten für mich hatte, doch gleichzeitig streng und unnachgiebig mit mir war. Ich war unzufrieden und solange erlaubte ich mir keinen Spaß, weil ich mich so wie ich war, gar nicht wirklich mochte!

 

Glaube mir:

Du bist wundervoll und wertvoll. Vielleicht fehlt es Dir gerade an Selbstwert, Du  zweifelst und Dir ist Dein gutes Lebensgefühl abhanden gekommen. Doch in Dir drin ist eine kleine Stimme, die Dich sehr genau kennt und weiß, was Du brauchst.

Sie ist stets liebevoll und immer da.

 

Erlaube der liebevollen Stimme in Dir, lauter zu werden!

Gib ihr wieder Raum!

 

Beginne mit einer sehr einfachen Übung, die leicht ist, aber nicht unbedingt leicht fällt.

Schau Dir intensiv in einem Spiegel in die eigenen Augen. Was siehst du? WEN siehst Du? Wie ist die Person da im Spiegel geprägt? Was hat sie erlebt?

 

Sage Dir: "Ich liebe mich". Und auch nenne Dich beim Vornamen und sage Dir:  "(Dein Name), ich liebe Dich. Ich liebe Dich wirklich".

Aus dieser effektiven Übung hat Louise Hay einen kompletten Workshop gemacht : Die Spiegelarbeit.

 

Spiele mal damit, jedesmal, wenn Du Dich irgendwo spiegelst, in jedem Fenster, im Autolack, in einem Brillenglas oder im Toilettenspiegel etc., Dir laut oder leise zu sagen: "Ich liebe mich!" - "(Dein Name), ich liebe Dich wirklich!". Vielleicht ruft es komische Gefühle hervor... dann bleib einfach dabei und lass es zu. Auf wundervolle Weise wirst Du mehr und mehr spüren, wer Du bist, und was Du wirklich brauchst. Das sind so berührende Momente, ich wünsche Dir ganz viel freudiges Erkennen dabei.

 

So, wie es in dir spricht, so erlebt Dich die Welt und so reflektiert sie Dich!

Also wähle und lerne, gut mit Dir selbst zu reden. Sieh Dich mit Mitgefühl.

Schau in die Augen des Kindes, das Du warst.

 

Sobald Du gut und liebevoll mit Dir verbunden bist, bist Du innerlich frei. So wird Dir diese Freundlichkeit und Liebe automatisch zurück gespiegelt.

 

Du bist einzigartig!

Viel Liebe und Selbstliebe wünsche ich Dir!

 

 Deine Annette

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0